In Pacamposanto startet der Schulbau

Gerade ist der Grundstein für unser aktuelles Projekt gelegt worden. Der kleine Ort Pacamposanto erhält eine neue Schule mit drei Klassenräumen, einer Küche, einem Lehrerzimmer und Toiletten. 36.000 Euro konnten wir dafür an Spenden sammeln. Weitere 19.000 Euro steuert die Stadt Nahualá, zu der Pacamposanto gehört, bei. Bisher wird in Wellblechhütten unterrichtet. Diese Zeiten sind bald vorbei.

Zum Start der Bauarbeiten hat das Dorf ein großes Fest auf die Beine gestellt. Den Bau koordinieren wird Estuardo Palacios. Der junge Architekt übernimmt nach und nach die Umsetzung der Schul-Projekte von seinem Vater Luis, mit dem wir seit über 20 Jahren zusammenarbeiten. Gemeinsam haben Vater und Sohn den Schulbau in Pacamposanto entworfen, der noch in diesem Jahr fertig werden soll. Als Hauptmaterialien werden Bambus und Lehm zum Einsatz kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.